Sonntag, 19. November 2017

Arbeitsgemeinschaft von Priester- und Solidaritätsgruppen (AGP)

1965: Das Zweite Vatikanische Konzil geht zu Ende, das die Kirchen reformieren wollte. Die römische Zentralverwaltung versucht sehr bald, "Vorkonziliare Verhältnisse" wiederherzustellen. 

1968: Papst Paul VII. verkündet die Enzyklika "Humanae Vitae" und verurteilt den Einsatz empfängnisverhütender Mittel. In Westeuropa schließen sich Priester in Solidaritätsgruppen zusammen, um im Sinne des Konzils weitere Reformen durchzusetzen.

1978: Papst Johannes Paul II. wird gewählt, seitdem herrscht in innerkirchlichen Fragen der Rückwärtsgang.

In den deutschen Solidaritätsgruppen arbeiten seit 1971 Priester und Laien zusammen für eine "Reform von Kirche und Gesellschaft". Die Priestergruppen in den Nachbarländern lösen sich auf.
Zusammen mit anderen Reformgruppen gründet die "Arbeitsgemeinschaft von Priester- und Solidaritätsgruppen in der BRD" (AGP) nach dem ersten Katholikentag von unten 1980 die "Initiative Kirche von unten". In der IKvu sind die AGP-Gruppen ein wichtiges Bindeglied zu den kirchlichen Ortsgemeinden.
Das von der AGP unterstützte Kirchenvolksbegehren hat 1995 gezeigt, dass eine Reform der Kirche von breiten Kreisen des Kirchenvolkes erwartet wird. 

Die verschiedenen Gruppen der AGP stehen allen offen, die sich mit uns für eine Erneuerung der Kirche (und Gesellschaft) einsetzen wollen. Vielleicht finden Sie unter den folgenden Adressen Kontakt:



Ansprechpartner/innen:

Edgar Utsch, Siegfriedstraße 6, 45888 Gelsenkirchen, Tel. 0209-23736, Fax: 0209-1479680, Edgar.Utsch@t-online.de und
Andreas Krause, (AK Rottenburg), Blumstr. 3, 71540 Mürrhard, (07192) 93 39 39, akrause@stmariamu.de

Weitere Mitgliedsgruppen der AGP sind erreichbar unter:

Kritische Initiative Pastoral, Aachen (KIP): Ferdi Birrewitz, Brückenstraße 32, 52511 Geilenkirchen, Tel. 02453-383098

Essener Kreis: Anne Brohl, Neustraße 2, 45891 Gelsenkirchen, Tel. 0209-780575

Kölner Netzwerk: Manfred Brodeßer, Ritterstraße17, 50999 Köln, Tel. 02236-61243

Solidaritätsgruppe in der Diözese Mainz (SOG): Josef Kolbeck, Ernst-Ludwig-Straße 66, 55435 Gau Algesheim, Tel. 06725-3584

Freckenhorster Kreis: Angelika Wilmes, Albachtener Str. 101e, 48161 Münster, Tel. 02536-1408

Solidaritätsgruppe im Bistum Paderborn (SOG): Alfons Wiegel, Gabelsberger-Straße 32, 44141 Dortmund, Tel. 0231-594333

Aktionskreis Regensburg (AKR): Andreas Schlagenhaufer, Hirschauer Straße 6, 92702 Kohlberg, Tel. 09608-294

Aktionsgemeinschaft Rottenburg (AGR): Klaus Kempter, Am Cappelrain 2/1, 74613 Öhringen

Arbeitskreis Imprimatur: Erhard Bertel, Walter-GiesekingStr. 12, 66123 Saarbrücken, Tel. 0681-9102506,

Vereinigung katholischer Priester und ihrer Frauen (VkPF): Claus Schiffgen, Zum Schlangengraben 5, 64750 Lützelbach OD, Tel 06165-389242