Mittwoch, 21. April 2021

16. März 2021

Erklärung des Freckenhorster Kreises zur Verlautbarung des Vatikans über die Segnung gleichgeschlechtlicher Personen

Die Glaubenskongregation im Vatikan hat auf die Frage „Hat die Kirche die Vollmacht, Verbindungen von Personen gleichen Geschlechts zu segnen?“ mit Nein geantwortet. Es sei „nicht erlaubt, Beziehungen oder selbst stabilen Partnerschaften einen Segen zu erteilen, die eine sexuelle Praxis außerhalb der Ehe (das heißt außerhalb einer unauflöslichen Verbindung eines Mannes und einer Frau, die an sich für die Lebensweitergabe offen ist) einschließen, wie dies bei Verbindungen von Personen gleichen Geschlechts der Fall ist“, so die erläuternde Note.

Woher weiß die Kongregation so genau, was der Wille Gottes und was „Sünde“ ist? Unseres Erachtens ist die Zeit nicht mehr fern, da werden wir noch dankbar sein für jede Frau und jeden Mann – ob nun mit oder ohne Partnerin / Partner, gleich welchen Geschlechts – , die oder der in unseren Gemeinden die Seelsorgerinnen und Seelsorger um einen Segen bittet.

Recklinghausen, 15. März 2021

Astrid Brückner, Ludger Ernsting, Ludger Funke
(Sprechergruppe des Freckenhorster Kreises)